Der Aurorahusky und unsere Nachkommen

In den 30 er Jahren wurde eine Mischrasse aus 1/4 Wolf, 1/2 Husky und 1/4 Irish Setter von einem Athabasca Indianer namens Johnny Allen gezüchtet. Dies war die Begründung des Aurorahusky s, ein hervorragender Schlittenhund, der von Garreth Wright weitergezüchtet wurde und mit zu den bekanntesten Alaskan Husky s gehört. Noch nicht solange her, kreuzte man Alaskan Husky s mit Vorstehhunden, wie dem Pointer und bekam wunderbare Hunde, die Schnelligkeit und Ausdauer miteinander verbanden. Diese Hunde nannte man dann z. B. in Schweden Scandinavian Hound s. Züchter und Musher war Egil Ellis, der durch seine anhaltenden Siege berühmt wurde. Diese Kreuzungen, um einen bestimmten Hundetyp zu bekommen ist also nichts Neues, sondern geht auf die Anfänge des Schlittenhundesports zurück.
Für unseren Nachwuchs wurde, wie beim Aurorahusky auch, der Irish Setter eingekreuzt, einer, der schon eine gute Veranlagung als Schlittenhund mitbringt. Der Setter bringt seine Eleganz, seine athletische Form und Größe und Offenheit in diese Kombination. Der Husky verfeinert das Verhalten, macht den Hund genügsamer und widerstandsfähiger. Das überaus menschenfreundliche und arbeitswillige Verhalten dürfte wohl von beiden einfließen.

Unsere Nachkommen zeichnen sich durch hohe Intelligenz, schnelle Lernfähigkeit, Menschenfreundlichkeit und nicht zuletzt auch durch Stärke, Ausdauer und Geduld aus. Es sind freundliche Hunde mit einem sehr ausgeprägten Sozialverhalten und die Bindung an den Menschen ist sehr eng. Hunde mit einer zähen stabilen Mentalität und Physis.

Meine Keydogs

Arthur: geboren 2001
Irish Red Setter

Mani geboren: 2004
Alaskan Husky


Nima geboren: 2005
Alaskan Husky


Sailor: geboren 2011
Alaskan Husky